Zum Inhalt springen
Gleise Foto: thom kunz auf Pixabay

18. Juli 2020: Für eine bessere Bahnverbindung

Schlagwörter
Antrag der Gruppe SPD-Grüne-Piraten
Die Mehrheitsgruppe SPD-Grüne-Piraten stellt den Antrag folgende Stellungnahme des Rates der Stadt Bad Münder an die Region Hannover zu beschließen:
Der Rat der Stadt Bad Münder lehnt die von der Region Hannover im Entwurf des Nahverkehrsplans (NVP) 2020 vorgesehenen Änderungen bei des S- Bahnlinie 5 ab, da diese Bad Münder mit seiner Stärke als Bildungs- und Gesundheitsstandort sowie wirtschaftlich schwachen Struktur benachteiligt.

Wir fordern die Region Hannover auf die bisherige Streckenführung zwischen Bad Münder-Hannover-Flughafen Langenhagen beizubehalten.

Der Rat begrüßt die Einführung eines Regional-Express Paderborn-Hannover Hauptbahnhof. Ein Halt in Bad Münder ist nicht vorgesehen. Er fordert die Region Hannover auf, im Nahverkehrsplan 2020 einen Halt in Bad Münder einzuplanen.

Begründung:

Im Liniennetz 2020 plus sind für Bad Münder die S5 und der Regional-Express (RE) Paderborn–Hannover Hauptbahnhof, von besonderer Bedeutung. Der RE soll die heutige S 51 (Sprinter) ersetzen. Leider war die S 51 bisher nicht für einen Halt in Bad Münder vorgesehen.

Der Regional-Express würde eine erhebliche Verbesserung der Anbindung darstellen und wäre mit einem Halt in Bad Münder ein wichtiger Standortfaktor insbesondere für die Erschließung unseres Ortes für den Tourismus, als Stärkung des Bildungs- und Gesundheitsstandort mit mehr als 200.000 Übernachtungen im Jahr sowie als Wohnstandort.

Aufgrund der geografischen Lage orientieren sich die Bürger von Bad Münder nicht nur in Richtung Hameln, sondern auch stark nach Hannover. Ökologisch wäre es ein Vorteil da die Pendler aus Bad Münder nicht mit dem PKW nach Springe fahren müssten, um den Zug zu nutzen.

Im Bereich der S5 sind folgende Änderungen vorgesehen: Endpunkt Bennemühlen und nicht mehr Hannover Flughafen.

Die bestehende Direktverbindung zum Flughafen mit der S5 sollte beibehalten werden. Die Direktverbindung ist für die Stadt Bad Münder mit seinen 16 Ortteilen ein wesentlicher Standortvorteil insbesondere für die Industriebetriebe und deren Geschäftsreisenden. Für die Übernachtung von Messegästen war und ist die Verbindung ein wichtiges Kriterium bei der Wahl der Übernachtungsstätte.

Karl-Wilhelm Baule SPD
Gruppenvorsitzender

Vorherige Meldung: Offener Brief an den SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps

Nächste Meldung: Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage zur Landratswahl

Alle Meldungen